Lübecker Abendmusiken

Die älteste Konzertreihe der Welt erwartet dich

Musikalisch ins Wochenende mit Tunder, Buxtehude, Bach und Dir.

Zeiten

Mai, Juni, September und Oktober
freitags | 19:00 Uhr

Gelegentlich auch Sondertermine an Samstagen

Dauer

Ca. eine Stunde

Tickets

15,00€ pro Person
5,00€ ermäßigt
Freier Eintritt für Kinder, Studierende und eingeschränkte Personen mit einer Begleitperson

Erhältlich an der Abendkasse, online unter tickets.st-marien-luebeck.de und allen bekannten Vorverkaufsstellen von Lübeck-Ticket

Gut zu wissen

Das Programm des jeweiligen Abends findest Du bei Klick auf die Termine im Kalender unterhalb

Jedes Jahr zum Wechsel des Kirchenjahrs führen Musikerinnen und Musiker in St. Marien unter der Leitung des Marienorganisten die Lübecker Abendmusiken auf. Diese Abendmusiken gehen auf eine Tradition zurück, die vermutlich vom Marienorganisten Franz Tunder im 17. Jahrhundert begründet wurde.

 

Der genaue Ursprung der Abendmusiken liegt im Dunkeln. Franz Tunder als möglicher Begründer begann mit Orgelmusiken und erweiterte später das Instrumentarium. Buxtehude legte die Abendmusiken in die Zeit des Kirchenjahreswechsels und verlieh ihnen damit eine neue Bedeutung. Von Buxtehudes Abendmusiken hat sich nur sehr wenig erhalten.

 

Die Abendmusiken wurden von Buxtehudes Nachfolgern bis 1810 beibehalten. Im späten 19. Jahrhundert führte Karl Lichtwark wieder Orgelmusiken mit Vokal- und Instrumentalbeiträgen ein. Walter Kraft nannte diese Konzerte ab 1929 wieder "Lübecker Abendmusiken". Heute werden sie unter dem Marienorganisten Johannes Unger zum Wechsel des Kirchenjahres mit neuer und alter Musik in verschiedensten Besetzungen fortgeführt.